Filmlook mit der eigenen DSLR Kamera

Seit einiger Zeit befasse ich mich immer mehr und mehr mit dem Thema Filming/Editing. Zeigen tut sich das über meine letzten paar Videos (siehe Portfolio, Kategorie „Video“). In diesem Blogpost erkläre ich die wichtigsten Einstellungen und must-have Gadgets und zum Schluss gibt es noch ein kleines First-Try-Video von mir :).

Die besten Video Einstellungen

  • Auflösung/Frames: 1080p, 24fps (erzeugt den Cinemalook).
  • Aperture: Variabel, je nach Helligkeit oder gewünschte Intensität der Tiefenunschärfe.
  • Shutter: Framerate * 2. Das heisst bei 24fps habe ich eine Verschlusszeit von 1/50.
  • ISO: Variabel, je nach Helligkeit (nicht über 1600 wegen dem Rauschen).
  • Picture Style: Auf alle Fälle ein Custom Picture Style wie Marvels Cine Picture Style. Man hat einen dynamischeren Bereich und ist flexibler in der Nachbearbeitung.
  • Automatic Gain Control: Aus
  • Highlight Tone Property: Disable
  • Auto Lighting Optimizer: Standard
  • Custom White Balance: An
    Da wir nicht RAW filmen, werden die Farben sozusagen in den Film eingebacken. Im nachhinein ist also keine Möglichkeit vorhanden, den Weissabgleich wie in der Fotographie, anzupassen. Um den Weissabgleich zu definieren gibt es Grau-/Weisskarten. Als Notlösung hilft auch ein weisses Papier ;).
    grey_white_card_30_cm

Magic Lantern

Magic Lantern ist ein kostenloses, open source Firmware-Addon für Canon Kameras. Die Software verwandelt eine ganz normale DSLR in ein Biest ;). Genauergesagt ermöglicht dieses Addon alles, was man bei einer professionellen Kamera findet und bei einer DSLR leider vermisst. Zu meinen Favoriten gehört das Zebra Overlay (zeigt im Live Modus die über- und unterbelichteten Stellen an mit einem roten/blauen Overlay), Magic Zoom (10-facher Digitalzoom den man verschieben kann), Shutterlock (Verschlusszeit kann im Filmmodus auf 1/50 gesperrt werden) und der Auto White Balance.

zebras

Die Installation ist sehr einfach und wird auf der SD-Karte installiert. Das heisst, man ändert nichts an der Kamera selbst! Ich empfehle das Addon jedem, der anständige Einstellungen will, beim drehen von Videos.

Link: http://www.magiclantern.fm

Slider / Stativ

ac022f619252

Was unterscheidet ein professioneller Film von einem Amateurvideo? Meist sind die Amatervideos verwackelt und die Bilder unruhig. Auch besitzen diese Kameras eine hohe Blendenzahl, das heisst es gibt nie einen Effekt der Tiefenunschärfe. In Blockbusters werden die besten Linsen eingesetzt, die Kameras mit viel Technik stabilisiert (Steadycam, Schienensystem, Kran). Das machts halt aus! Ich habe mir vor einer Woche einen kleinen kompakten Slider (Glidegear DEV 1000) gegönnt und das für nur 100$. Was macht man nun damit? Man slidet von links nach rechts, rechts nach links, oben nach unten, und und und. Das Werbevideo von Glidegear zeigt alles.

Picture Styles

Es gibt Picture Styles mit reduzierten Kontrastumfang, der das Colour-Grading bei der Nachbearbeitung erleichtert. Dazu gehören z.B. Marvels Cine Picture Style oder Technicolor Cinestyle. Schon out-of-the-box sieht das Videomaterial richtig Kinoartig aus :D. Der sogenannte Flat look (kontrastarm) erinnert immer sofort an gute Produktionen. Diese Video ist ohne Nachbearbeitung gedreht worden.
Bildschirmfoto 2014-03-18 um 17.42.39

First try…

Um das neu erlangte Wissen mal praktisch auszutesten, habe ich meinen Slider/Stativ genommen und habe ein paar Szenen in meiner Wohnung gedreht. Es wurde alles am Abend und innerhalb 20 Minuten aufgenommen. So sieht man auch gleich, wie die Canon EOS 550D (T2i) mit der Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC performt. Zusätzlich habe ich das Picture Style „Marvels Cine Picture Style v.3.4“ eingesetzt und habe das Filmmaterial nachträglich mit Magic Bullet Looks angepasst (color grading).

Schaut es euch mal an! Am besten natürlich Fullscreen und 1080p :).